Trainings und Akademien

StartseiteBeratungTrainings und Akademien

Trainings und Akademien

In unseren Trainings und Akademien erleben Sie technologische und methodische Werkzeuge zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, zur Integration von Innovationen in die Produktionskette und zur Schaffung neuer Produkte mit hohem Mehrwert und bringen diese selbst zur praktischen Anwendung.

Wir bieten alle Trainings und Akademien auch als:


 

Innovationsmanagement-Trainings für Gruppen

Ob firmenintern oder als Bildungsangebot: Erleben Sie in Workshops, Vorträgen und Trainings zukunftsgerichtete Sichtweisen sowie anwendungsorientierte Innovationsmethoden und -werkzeuge, um ein systematisches Innovationsmanagement zu etablieren, zielgerichtet Innovationsprojekte zu gestalten und Ideen in Geschäftsmodelle und Produkte zu überführen.

Trainingsinhalte

Feste Bestandteile des Gesamt-Pakets
(auch einzeln buchbar)

Innovationsfähigkeits-Check

  • Selbsteinschätzung der Teilnehmenden durch einen Online-Fragebogen
  • Qualitative und quantitative Auswertung für jeden Teilnehmer*in mit konkreten Handlungsempfehlungen in den Dimensionen: innovationsorientierter Führungsstil, Innovationskultur, innovationsunterstützende Faktoren, Innovationsmanagementprozess, Umfeld der Organisation, Innovationsergebnisse und Innovationsmanagementsystem

Modul I: Grundlagen, Innovationskultur, -strategie und -prozess

  • Elemente eines Innovationsmanagementsystems (Begriffliche Abgrenzung, Definitionen etc.)
  • Innovationskultur in 8 Schritten ändern
  • In 7 Schritten zur Innovationsstrategie
  • Gestaltung von Innovationsprozessen: Stage-Gate vs. agile Methoden

Modul II: Vertiefung des systematischen Innovationsmanagements

  • Entwicklung einer Geschäftsidee und des zugehörigen Geschäftsmodells
  • Echte Fallbeispiele von den Teilnehmenden
Optionale Pakete

Optionale Bestandteile des Angebotes:

Vortrag „Innovationsmanagement“ zur Bewerbung der Veranstaltung

  • 30- bis 60-minütiger Fachvortrag
  • Sensibilisierung der Unternehmen für das Thema Innovationsmanagement
  • Vorstellung des Trainingskonzeptes

Weitere Trainingsrunden

  • Fortführung der Trainingsmodule mit neuem Teilnehmerkreis
  • Innovationsfähigkeits-Check + Trainingsmodule I & II (wie oben beschrieben)

Modul III: Austauschtreffen zur Initiierung eines Innovationsmanagement-Netzwerks

  • Organisation und Moderation des Treffens durch das matrix-Team
  • Nachhaltiger Austausch für ehemalige Teilnehmer*innen
  • Innovationsmanagement-Netzwerk in der Region etablieren
  • Best-Practice Berichte durch die Teilnehmer*innen
  • Vorstellung von erfolgreich eingesetzten Checklisten, Methoden, Tools, Leitfäden etc.
  • Initiierung bzw. Vermittlung von kollegialer Fallberatung unter den Teilnehmer*innen

Modul IV: Gruppenauswertung der Assessments zur Innovationsfähigkeit

  • Querauswertung der Innovationsfähigkeits-Checks der Teilnehmer*innen und Verdichtung zum Gesamtbild der Leistungsfähigkeit der Unternehmen
  • Aufzeigen der Stärken und Handlungsfelder zur Verbesserung der Zukunftsfähigkeit der Region bzw. des Unternehmens
  • Aufzeigen der Potenziale für die Verbesserung von Innovationsprozessen und Innovationskultur im Unternehmen (nur für Unternehmen)
  • Aufzeigen der Potenziale für verbesserte, neue Leistungen und zur Erhöhung der Attraktivität der Angebote für die Region/Branche/Verbandsmitglieder (nur für Multiplikatoren)
  • Vorstellung der Ergebnisse in einer Präsentation

Unterstützung bei der medialen Begleitung (Social Media-Auftritt, Film, etc.)

Kurzfristig projektbezogen (nur für Multiplikatoren):

  • Veranstaltungsbewerbung in den sozialen Medien

Filmischer Projekttrailer & Eventdokumentation:

  • Filmische Begleitung des Projektes, um eine zukünftige Bewerbung von dieser und ähnlichen Veranstaltungen zu erleichtern

Langfristig projektbezogen:

  • Begleitkampagne mit nutzergeneriertem Inhalt (durch Teilnehmende). matrix stellt hierbei Medien-Schulungen und moderiert den Kommunikationsprozess digital.

Gerne stellen wir Ihnen Ihr persönliches Training zusammen.


 

Geschäftsmodellentwicklung

Sie wollen eine gute Idee in ein bedarfsorientiertes Geschäftsmodell überführen? Ihr Geschäftsmodell passt nicht mehr zu Ihren Kunden, oder den Marktbedingungen? Sie interessieren sich für Nachhaltigkeit in Geschäftsmodell und Umsetzung? Ziel dieses Trainings ist es, den Prozess der Geschäftsmodellentwicklung am praktischen Beispiel einzuüben, und dabei wichtige Innovationsmethoden kennen zu lernen.

Trainingsinhalte
  • Lernen Sie die Grundlagen von Design Thinking kennen
  • Wenden Sie Methoden der Business Model Innovation an praktischen Beispielen an.
  • Entwickeln Sie Ihr bestehendes Geschäftsmodell weiter oder generieren Sie neue Produktideen
    Finden Sie Schnittstellen zu Nachhaltigkeit und sozialen Innovationen
  • Finden Sie Schnittstellen zu Nachhaltigkeit und sozialen Innovationen

 

Agilitäts-Workshop

In diesem Workshop wird das Thema agile Produktentwicklung thematisiert. Ziel ist es, allgemeine Grundlagen der agilen Produktentwicklung kennen zu lernen und ein Grundverständnis für die Begriffe und Methoden zu erhalten. Zudem erfolgt ein Austausch über bisherige Erfahrungen sowie mögliche Chancen und Herausforderungen bei der Einführung agiler Prozesse.

Workshopinhalte

Aufbau der Workshops:

Definieren Sie in einem Vorgespräch die thematischen Schwerpunkte und Ausrichtung des Workshops.

Durch einbeziehen eines Online-Fragebogens, den Sie und Ihre Kollegen/Mitabeiter*innen im Vorfeld ausfüllen, haben wir die Möglichkeit das Training speziell auf Sie anzupassen.

Ihre Vorteile:

  • Auswertung: Wo stehen Sie heute?
  • Erhalten Sie eine Auswertung Ihres Agilitäts-Checks
  • Grundlagen der agilen Projektentwicklung
  • Agile Methoden
  • Interaktives Format
  • Benennen direkter Anwendungsfelder
  • Ergebnis-Dokumentation des Workshops
  • Sie bestimmen den zeitlichen Rahmen

Gerne stellen wir Ihnen ein personalisiertes Angebot zusammen.


 

Digitale Produktentwicklung

In unseren 3 verschiedenen Trainings zur digitalen Produktentwicklung bieten wir Ihnen technologische Lösungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, zur Integration von Innovationen in die Produktionskette und zur Schaffung neuer Produkte mit hohem Mehrwert. Die Trainings werden mit theoretischen und Hands-on-Sessions zur Entwicklung digitaler Prototypen durchgeführt.

Training | Digital Prototyping | Nachhaltige Innovation

Aufbau des Training

  • 3-tägiges Intensivtraining
  • Material-driven innovation
  • Nachhaltige Strategien & Circular Economy
  • Modular Design
  • Bio-fabrication
  • Hands-on Spitzentechnologien und Zugang zu offenen Werkstätten (FabLabs)

Modul I: Open-Source Innovation

  • Einführung in FabLabs*
  • Überblick Open Source Hardware, Software und Geschäftsmodelle
  • Überblick über Open Source und agile Entwicklung in Unternehmen
  • Warum lohnt es sich, in Open-Source-Umgebungen zu arbeiten?
  • Wie man ein eigenes Repository erstellt (git, wikyfactory)
  • Prozessdokumentation als Logbuchmethode für mein Unternehmen

Modul II: Nachhaltigkeit und Circular Economy

  • Einführung in nachhaltige Strategien
  • Einführung in Technologiepraktiken im Bereich der Abfallvermeidung
  • Brainstorming, was können wir wiederverwenden?

Modul III: Modular Design

  • Zero Waste – Fallstudien aus der Material- und Membrane-Industrie
  • Hands-on modulares Design
  • Einführung in Design Software
  • Hands-on Maschinen

Modul IV: Bio-Fabrication

  • Zero Waste – Fallstudien aus der Lebensmittelindustrie
  • Hands-on Bio-fabrication
  • Einführung in Design Software

Modul V: Ideenfindung

  • Abschlusssitzung des Projekt
  • Suche nach Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen
  • Entwicklung einer eigenen Projektidee (Design Thinking)

*FabLabs – sind offene Labore des Wissensaustauschs, in denen Sie nicht nur Spitzentechnologien, sondern auch die Verbindung zu einem Netzwerk von Herstellern auf der ganzen Welt finden. Diese neue Form bietet die Möglichkeit, sich mit über 1.000 FabLabs auf der ganzen Welt zu verbinden und neue Wege des prototypischen Lernens und der Produktion zu ermöglichen.

Training |Digital Prototyping | Soft Technologies

Das Training richtet sich an Unternehmen und Einzelpersonen, die vertieftes Wissen über intelligente Materialien und Innovationen in der Elektronik erfahren und erleben möchten. Sie erhalten Wissen über neue Anwendungen wie der „weichen“ Elektronik. Diese ist anpassungsfähig wie der menschliche Körper und findet unter anderem Anwendung in der Industrie als Wearables, im Bereich Automotive oder als assistive Systeme. Praktisch anwenden werden Sie auch die „weiche“ Robotik.

Während dieses Trainings erfahren Sie mehr über Trends auf dem Gebiet von Textilien und leitfähigen Materialien sowie Fallstudien, Material Driven Innovation, SMA-Aktoren, Pneumatische Aktoren und Soft-Robotik-Praktiken.

Aufbau des Trainings

  • 3-tägiges Intensivtraining
  • Open Source Entwicklung
  • Material-Driven Design
  • Smart Materials und tragbare Elektronik
  • Wearables und Soft Robotics
  • Hands-on Spitzentechnologien und Zugang zu offenen Werkstätten (FabLabs)

Modul I: Open-Source Innovation

  • Einführung in FabLabs*
  • Überblick Open Source Hardware, Software und Geschäftsmodelle
  • Überblick über Open Source und agile Entwicklung in Unternehmen
  • Warum lohnt es sich, in Open-Source-Umgebungen zu arbeiten?
  • Wie man ein eigenes Repository erstellt (git, wikyfactory)
  • Prozessdokumentation als Logbuchmethode für mein Unternehmen

Modul II: Stand der Technik

  • Einführung Smart Materials
  • Anwendungen bei leitfähigen Materialien und Fallstudien
  • Tendenzen, Trends und Dokumentation

Modul III: Digital Prototyping

  • Hands-on in den Materialien
  • Praxis für die Digitalfertigung von Prototypen
  • Laserschneiden
  • E-Stickerei

Modul IV: Soft Robotics

  • Spritzgießen und Gießen
  • Elektronische Schaltungen

Modul V: Ideenfindung

  • Abschlusssitzung des Trainings
  • Suche nach Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen

*FabLabs – sind offene Labore des Wissensaustauschs, in denen Sie nicht nur Spitzentechnologien, son-dern auch die Verbindung zu einem Netzwerk von Herstellern auf der ganzen Welt finden. Diese neue Form bietet die Möglichkeit, sich mit über 1.000 FabLabs auf der ganzen Welt zu verbinden und neue Wege des prototypischen Lernens und der Produktion zu ermöglichen.

Training| Digital Prototyping | Computational Design & Additive Manufacturing

Die additive Fertigung ist eine der Techniken, die die Herstellung von Prototypen revolutioniert hat. Angesichts der Flexibilität und der Möglichkeit, Produkte individuell zu gestalten, ist es erforderlich zu verstehen, wie wir unsere Designs optimieren können, um das beste Ergebnis aus dem Einsatz des richtigen Materials und der richtigen Technologie zu erzielen.

Aufbau des Trainings

  • 3-tägiges Intensivtraining
  • Design-driven innovation, agile und iterative design
  • Individualisierte Produkte & Designoptimierung
  • Customizing, Leichtbau, anspruchsvolle Strukturen
  • Zugang zu verschiedenen Arten des 3D-Drucks
  • Hands-on Spitzentechnologien und Zugang zu offenen Werkstätten (FabLabs)

Modul I: Open-Source Innovation

  • Einführung in FabLabs*
  • Überblick Open Source Hardware, Software und Geschäftsmodelle
  • Überblick über Open Source und agile Entwicklung in Unternehmen
  • Warum lohnt es sich, in Open-Source-Umgebungen zu arbeiten?
  • Wie man ein eigenes Repository erstellt (git, wikyfactory)
  • Prozessdokumentation als Logbuchmethode für mein Unternehmen

Modul II: Stand der Technik und Anwendungsbereich

  • Einführung in den Bereich CAD und CAM
  • Einführung Computational Design
  • Anwendungen Additive Manufacturing und Fallstudien

Modul III: Hands-on Technologie

  • Einführung 3D-Druck
  • Hands-on in computational design Software
  • Praxis für die Digitalfertigung von Prototypen

Modul IV: Advanced methods – Additive Manufacturing

  • Einführung advanced methods
  • 3D Printing SLA

Modul V: Ideenfindung

  • Abschlusssitzung des Trainings
  • Suche nach Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen
  • Entwicklung einer eigenen Projektidee (Design Thinking)

*FabLabs – sind offene Labore des Wissensaustauschs, in denen Sie nicht nur Spitzentechnologien, sondern auch die Verbindung zu einem Netzwerk von Herstellern auf der ganzen Welt finden. Diese neue Form bietet die Möglichkeit, sich mit über 1.000 FabLabs auf der ganzen Welt zu verbinden und neue Wege des prototypischen Lernens und der Produktion zu ermöglichen.


 

Fabricademy

Die Fabricademy ist ein transdisziplinäres Trainingsprogramm, das den Fokus auf neue Technologien in der Textilindustrie legt, von der Modebranche bis hin zum zukunftsweisenden Markt der Wearables. Dieses Bildungsprogramm ist ein 6-monatiges advanced Training, das in ausgewählten Laboren auf der ganzen Welt stattfindet, geleitet von der FabFoundation.

Details & Termine

Aufbau der Kurse:

  • Pro Thema 2,5 Tage Schulung in einer offenen Werkstatt für digitale Fertigung in NRW
  • Internationaler Austausch
  • Vortrag zum Stand der Technik und theoretischem Wissen
  • Einführung in die Maschinen
  • Video und ergänzende Tutorials
  • Materialien für die Durchführung der Maßnahmen
  • Mentoring und Bewertung

Termine:

September:
  • 22. September 2020 – State of the Art
  • 29. September 2020 – Digital Bodies
Oktober:
  • 6. Oktober 2020 – Open Source Circular Fashion 
  • 13. Oktober 2020 – Biochromes
  • 20. Oktober 2020 – E-textiles 
  • 27. Oktober 2020 – BioFabricating materials
November:
  • 3. November 2020 – Computational Couture 
  • 10. November 2020 – Textile as Scaffold
  • 19. November 2020 – Open source Hardware
  • 24. November 2020 – Wearables
Dezember:
  • 1. Dezember 2020 – Personalized fashion 
  • 8. Dezember 2020 – Soft Robotics
  • 15. Dezember 2020 – Skin Electronics

Weitere Informationen unter textile-academy.org 


Digital Prototyping Academy

1. Web-Seminar-Reihe

Aktuelle Termine: Digital Prototyping Academy

Computational Design & Additive Manufacturing

Open Source Innovation (beendet)
20. Mai 2020

Computational Design & Additive Manufacturing

CAD Parametric Design (beendet)
27. Mai 2020

Computational Design & Additive Manufacturing

Computational Design (beendet)
03. Juni 2020

Computational Design & Additive Manufacturing

Additive Manufacturing
10. Mai 2020

Computational Design & Additive Manufacturing

Open Manufacturing
17. Juni 2020

Computational Design & Additive Manufacturing

Additive Manufacturing
10. Mai 2020

Alle Webinare finden von 15.00 – 18.00 Uhr statt.


Ihre Ansprechpartnerin:

Anne Spaan

Anne Spaan

Kundenmanagement Innovation

0211 / 75 707 48

spaan@matrix-gmbh.de


 Zurück