Aktuelles, Allgemein, Homeslider, Kommunikation & Veranstaltung

Erste Social Media Plattform für MINT-Begeisterte!


Eine eigene Social Media Plattform, spezifisch angepasst auf die Bedürfnisse und Interessen der jeweiligen Nutzergruppe – das ist der Traum einer jeden Community. Für die Gemeinschaftsoffensive zdi.NRW „Zukunft durch Innovation“ ist er im Oktober 2020 in Erfüllung gegangen. Mit über 4.500 Partnern aus Wirtschaft, Schule und Hochschule hat das europaweit größte Netzwerk zur Förderung des naturwissenschaftlichen-technischen Nachwuchses nun einen digitalen „Marktplatz“ erhalten, um sich auszutauschen und zu informieren – einzigartig in Deutschland. Schülerinnen und Schüler finden auf der Plattform Gleichgesinnte und zahlreiche Lernangebote für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. 

Launch der MINT-Community-Plattform
Der Parlamentarische Staatssekretär Klaus Kaiser im NRW-Wissenschaftsministerium und Projektleiterin Magdalena Hein beim Launch der MINT-Community NRW. Foto: 2020-zdi.NRW

„Aus den 47 zdi-Netzwerken und über 70 Schülerlaboren hat sich in den letzten Jahren eine themenspezifische Community mit großartigen Persönlichkeiten entwickelt, die wir in unterschiedlichen Kampagnen begleiten durften. Doch der Community fehlte der digitale Marktplatz. Im Netz waren sie auf viele unterschiedliche Plattformen verstreut.“, erklärt Arne Klauke, der das Projekt ins Rollen brachte und für die zdi-Landesgeschäftsstelle begleitet.

Durch die MINT-Community NRW erhalten MINT-begeisterte Kinder und Jugendliche nun eine datensichere Alternative zu Social Media-Plattformen wie Facebook & Co. Darüber hinaus findet eine überregionale Vernetzung regionaler MINT-Akteur*innen statt. Die Offensive, bestehend aus vielen kleinen Gemeinschaften, kommt zusammen. So können Koordinator*innen sowie engagierte Lehrer*innen bestmöglich ihre Angebote weiterentwickeln und platzieren, mit jungen Erwachsenen ins Gespräch kommen und sie auf dem Weg der Studien- und Berufsorientierung begleiten. 

In virtuellen und analogen Kursen können sich Schüler*innen ausprobieren, durch die MINT-Community NRW bleiben sie mit gleichaltrigen Kursteilnehmer*innen in Kontakt, können Erfahrungen und fachliche Informationen teilen, sich gegenseitig motivieren und Zuspruch geben. Zusätzlich wurde ein Gamification-System integriert. Die Jugendlichen können MINT-Badges sammeln, im Level steigen und erhalten einen individualisierten Lebenslauf. Es wird ihnen ein geschützter Raum geboten, in dem sie ihren Interessen nachgehen und sich einbringen können – die Grundlage für jede Form der Mitbestimmung und gesellschaftlichen Teilhabe. 

„Wenn Kinder und Jugendliche sich mit den Themen der Plattform identifizieren können, bringen sie ihre Inhalte und Ideen mit ein, durch ihre Mitwirkung trägt sich die Community langfristig selbst.“, stellt Klauke fasziniert fest. Er konnte das Engagement der Gemeinschaft bereits in vielen partizipativen Veranstaltungen und Kommunikationskampagnen, die auf User-Generated Content fußen, miterleben. Barcamps, zdi-Robotorwettbewerbe und Take Over zeigen, welche Möglichkeiten und Chancen die Aktivierung junger Menschen bergen. Die neu entwickelte MINT-Community NRW bestärkt sie in ihrer Mitbestimmung und stellt – im Gegensatz zu einem profitorientierten Sozialen Netzwerk – die Interessen der Nutzer*innen in den Fokus. 

Zum Projekt zdi.NRW

Gemeinsam mit der Firma Zenit fungiert matrix seit 2005 als zdi-Landesgeschäftsstelle im Auftrag des Wissenschaftsministeriums des Landes NRW und unterstützt die Arbeit der zdi-Community in den Regionen. zdi wird auf Landesebene auch vom Schul- und Wirtschaftsministerium unterstützt. Dabei orientiert sich zdi an dem Grundsatz der Selbstbestimmung und bezieht die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen, Eltern und Lehrer*innen aktiv in Angebote und Kampagnen ein.

Zur Entwicklung der MINT-Community NRW

Für die Programmierung der MINT-Community NRW wurden seit Herbst 2019 ein internes Team und enge Kooperationen mit externen Dienstleistern aufgebaut. Nach einer Testphase, in der zunächst drei zdi-Netzwerke eingebunden waren, folgte eine Aktivierungsphase, in welcher Akteur*innen durch Tutorials und Workshops mit der Nutzung der Plattform vertraut gemacht wurden. Am 26. Oktober wurde die MINT-Community NRW durch den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem arbeitet das matrix-Team an der Aktivierung der MINT-Akteure und unterstützt die Regionen bei der Pflege ihrer Fanpages.